Teilvorhaben: Methoden für die Konfiguration Privacy-erhaltender, Cloud-basierter Geschäftsprozesse

Das Forschungszentrum FZID ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Hohenheim (UHO). Forschungsgegenstand sind IKT-Systeme zur Unterstützung adaptiver, mehrstufiger Wertschöpfungssysteme mit Schwerpunkt Logistik. Im Mittelpunkt stehen Methoden der Service-Orientierung, dezentralen Koordination / Multiagentensysteme und Wissensverarbeitung. Die anwendungsorientierte Forschung erfolgt in nationalen und europäischen Verbundprojekten, u.a. MIGRATE! (BMWi, 2011-14), AutoBauLog (BMWi, 2009-13), InterLogGrid (BMBF, 2009-12), eHealthMonitor (EU, 2011-14).

Die Universität Hohenheim bringt Forschungserfahrungen ein, die an der Schnittstelle der Informatik zur Logistik anzusiedeln sind. Insbesondere umfassen diese Modelle für Cloud-Dienste in der Logistik, in welchen Ansätze zur Übertragung von Grundkonzepten des Service-orientierten Computing bzw. des Grid-/Cloud Computing vorgeschlagen und untersucht wurden. Mit der Dienstgüte-orientierten Dienstkomposition wurde Domänenwissen in der Logistik in Pattern abgelegt, um dieses für den Prozessentwurf erneut zu verwenden. Allgemein lassen sich somit ablauforientierte Anforderungen und auch bestimmte Privacy-Anforderungen in die Konfiguration integrieren.

Ansprechpartner: Dr. Jörg Leukel