Arbeitspaket 3: Konfigurator

Leitung: Universität Hohenheim

Ziele: Bereitstellung eines Konfigurators für Privacy-erhaltende Cloud-basierte Geschäftsprozesse.

Methodik:

  1. Anforderungen
    Ableitung der Anforderungen an Konfigurationsverfahren basierend auf Geschäftsprozessanforderungen der Logistik (AP1) und der Dienstmodelle, SLA- u. Policy-Sprachen der Gesamtarchitektur (AP2).

  2. Methoden
    Analyse/Entwurf von Metriken zur Bestimmung der Compliance. Analyse von Dienstabhängigkeiten bezüglich Datensicherheit, Autorisierung, Verfügbarkeit usw. Erweiterung derzeitiger QoS-Aggregationsverfahren um Privacy-relevante Eigenschaften. Analyse/Entwurf von Konfigurationsverfahren, die über Dienstangebote mögliche Prozessalternativen erzeugen und bewerten (Grundlagen: Verfahren der Web Service Composition, semantische Dienstmodelle für Semantic Web Services).

  3. Prototyp
    Spezifikation einer Architektur für den Konfigurator in Abstimmung mit der Gesamtarchitektur (AP2.2/2.3). Implementierung des Konfigurators und Systemtest.

  4. Verifikation
    Verifikation der Wirksamkeit und des Systemverhaltens anhand von Anwendungsszenarien aus AP1.2.